Website-Gradient-5_edited.jpg
Melissa December Portraits (low-res)-7.jpg
 

"Als Ruggiero, eigentlich eine Kastratenpartie, glänzt die junge Mezzosopranistin Melissa Zgouridi, die Seit 2021 Ensemblemitgliederin Saarbrücken ist. Die Hosenrolle gehört zu den schönsten und anspruchsvollen Händel-Partien überhaupt. Zgouridis dunkel gefärbte Stimme hat Ausdruck, Charakter, Substanz. Mit ihrer leidenschaftlichen Interpretation und eine beachtlichen Technik ersang sie sich den mit Abstand größten Erfolg."

M. FIEDLER (DAS OPERNGLAS) 
Alcina
 | Saarländisches Staatstheater | 2021

"Und dann die Stimmen: Die liefern bei dieser Produktion fast schon eine Überfülle des Wohllautes…Und dann erst Melissa Zgouridi – ein betörend schöner Mezzo, gestaltungsstark, warm, voller Farben. Hat man sie als Ruggiero, in dieser Hosenrolle, gehört, käme einem die mögliche Besetzung der Partie mit einem Countertenor quasi absurd vor."

OLIVER SCHWAMBACH (SAARBRÜCKER ZEITUNG) 
Alcina
 | Saarländisches Staatstheater | 2021

“Ruggiero wurde in der Premiere von Melissa Zgouridi gesungen, eine Partie, die enorme Kraft verlangt, und die die Sicherheit der Stimme braucht, die Zgouridi ebenso mitbringt wie den dynamischem Ton.”

FRIEDRICH SPANGEMACHER (OPUS KULTURMAGAZINE)
Alcina
 | Saarländisches Staatstheater | 2021

“Auch Melissa Zgouridi kann die unterschiedlichen Stimmungen des wie unter Drogen handelnden Ruggiero glaubhaft und klangschön verkörpern.”

KOSTANZA FÜHRLBECK (DIE RHEINPFALZ)
Alcina | Saarländisches Staatstheater | 2021

"Die amerikanische Mezzosopranistin Melissa Zgouridi, Gewinnerin des 5. Preises, sang „Olgas Arie“ von Eugen Onegin und die „Air des Lettres“ von Werther von Massenet. Der Eindruck war positiv mit einer attraktiven und fülligen Stimme, die gut geführt wurde."

JOSÉ M. IRURZUN (BECKMESSER.COM)
Gewinnerkonzert | 57. Tenor Viñas Gesangswettbewerb | Gran Teatre del Liceu | 2020

"Melissa Zgouridi, Gewinnerin des 5. Preises, verkörperte Olga von Eugen Onegin und Charlotte von Werther [mit] einer außergewöhnlichen Stimme und samtigem Timbre."

DANI CORTÉS (BARCELONA CLÀSICA)
Gewinnerkonzert | 57. Tenor Viñas Gesangswettbewerb | Gran Teatre del Liceu | 2020

"In der Aufführung des dritten preisgekrönten Mezzo, die Amerikanerin Melissa Zgouridi (5. Preis) bewies ihren dramatischen Instinkt in der Werther-Briefarie von Massenet."

JAVIER PÉREZ SENZ (EL PAÍS)
Gewinnerkonzert | 57. Tenor Viñas Gesangswettbewerb | Gran Teatre del Liceu | 2020

"Melissa Zgouridi überströmte die Hörer in mit Gluttönen – hier wächst eine Verdi Sängerin heran."

NORD24
Konzert Kritik | International Opera Academy | 2019

"Besonders beeindruckend war der Gesang der Alt [Solistin] Melissa Zgouridi."

DE NIEUSBODE.NL
Petite messe solennelle | Toonkunstkoor Zeist, Die Niederlande | 2019

"Die Altistin Melissa Zgouridi lässt mit einem sehr aparten Timbre und einer innigen Gestaltung besonders aufhorchen.”

DREHPUNKTKULTUR.AT
Matthäus-Passion | BachWerkVokal Salzburg | 2017